MATLAB berechnet mithilfe von Matrizen statistische Daten und stellt diese grafisch dar. Wir unterstützen Sie bei der Anwendung der Programmiersprache für Ihre statistischen Projekte!

Um spezielle statistische Datenanalysen durchführen zu können, werden neben einem geeigneten Computerprogramm häufig auch spezifische Programmiersprachen benötigt, um die jeweilige Software für die Datenauswertung auf die entsprechende Auswertungssituation anzupassen. Eine solche Programmiersprache ist MATLAB, eine kommerzielle Software, die mathematische Berechnungen durchführt und diese grafisch darstellt. Für die Berechnungen werden sogenannte Matrizen verwendet, eine tabellarische Anordnung von Zahlen, die miteinander addiert oder multipliziert werden.
Für Anfänger oder Menschen mit nur geringen mathematischen Kenntnissen ist der Umgang mit MATLAB insofern nicht geeignet, dass sie zunächst die Programmiersprache selbst erlernen müssen, um das Programm anwenden zu können. Dazu sind aber mathematische Grundkenntnisse der linearen Algebra vonnöten, und auch Kenntnisse im Bereich der Statistik sind hilfreich, um das Programm zielführend und umfassend nutzen zu können. Um Ihnen den Einstieg in MATLAB zu erleichtern, können Sie gemeinsam mit den Statistik-Experten von acadoo an Ihrem statistischen Projekt arbeiten. Darüber hinaus übernehmen unsere Experten gerne auch die gesamte Durchführung einer statistischen Programmierung mit MATLAB für Sie, wenn Sie beispielsweise wenig Zeit haben, oder sich auf andere Aufgaben konzentrieren möchten.

Allgemeine Informationen zur Programmiersprache MATLAB

Der Name der Statistik-Software MATLAB beschreibt bereits ihre Arbeitsweise: Die Abkürzung des Programms, das auf die numerische Berechnung mithilfe von Matrizen ausgelegt ist, steht für MATrix LABoratory. Ende der 1970er Jahre wurde die Software an der Universität New Mexico entwickelt, um nicht mehr die bis dahin geltende Programmiersprache Fortran nutzen zu müssen. Über eine Kommandozeile konnten die Bibliotheken LINPACK und EISPACK für Berechnungen der linearen Algebra angewendet werden, um Problemstellungen nicht symbolisch, sondern zahlenmäßig zu lösen. Vor allem in der Regelungstechnik fand MATLAB zunächst Anwendung, heute wird es in der Industrie und an Hochschulen zu statistischen Zwecken genutzt, wobei die numerische Simulation und die Datenerfassung, Datenanalyse und Datenauswertung im Vordergrund der Anwendung stehen. Im Jahr 2000 wurden die Bibliotheken in MATLAB durch die freien Bibliotheken LAPACK und BLAS ersetzt. Schnittstellen zu anderen Programmiersprachen wie C oder Fortran erweitern das Anwendungsspektrum von MATLAB.

Neben der Software-eigenen Programmiersprache besteht MATLAB aus einer grafischen Bedienoberfläche, wo Variablen, Plots und Codes abgebildet werden können. Dies ermöglicht neben der Kommandozeile auch die Maus oder Tastaturkürzel zu verwenden, um Aufgaben zu lösen. Die Programmiersprache in MATLAB wird auf dem jeweiligen Computer, auf dem sie genutzt wird, interpretiert, und ermöglicht u.a., kleinere Programmiereinheiten als Skripte oder Funktionen zusammenzufassen, um auf diese Weise anwendungsspezifische Toolboxen zu erstellen, auf die dann sehr leicht zugegriffen werden kann. Viele dieser Pakete müssen nicht individuell zusammengestellt werden, sondern sind kommerziell erhältlich. Die relativ einfach gehaltene Syntax der Programmiersprache ermöglicht statistische Berechnungen, die wesentlich einfacher gestaltet sind als in anderen Programmiersprachen.

Wie können unsere Akademiker Ihnen bei der Programmierung mit MATLAB helfen?

Sie haben sich mit statistischen Berechnungen bislang nur punktuell auseinandergesetzt und haben nicht mehr als wenige Grundkenntnisse? Mathematische Berechnungen bereiten Ihnen Schwierigkeiten? Sie haben wenig Zeit und benötigen einen Experten, der eine statistische Programmierung mit MATLAB für Sie durchführt? Aufgrund seiner für Einsteiger sehr komplex aufgebauten Programmiersprache, die sich von anderen, gängigen Sprachen absetzt, ist der Umgang mit MATLAB vor allem für erfahrene Anwender geeignet, vor allem dann, wenn es um größere statistische Programmierungen geht, deren Ergebnisse wichtig für weitere Projekte und Arbeiten sind. Unsere Statistik-Experten kennen sich auf ihrem Fachgebiet bestens aus und können Sie bei der Anwendung von MATLAB optimal unterstützen. Wir beraten Sie bereits während der Planung Ihres statistischen Projekts, übernehmen die Datenerfassung, Programmierung und Auswertung mit MATLAB und legen Ihnen zu vorher vereinbarten Terminen die Ergebnisse vor. Unsere Akademiker arbeiten täglich mit statistischen Fragestellungen und sind versiert in der Anwendung der entsprechenden Programmiersprachen – während wir die statistische Programmierung und die grafische Darstellung der Ergebnisse erarbeiten, können Sie sich auf andere Aufgaben mit höherer Priorität konzentrieren.

Wie können Sie sich in den Prozess einbringen?

Um den Prozess der statistischen Programmierung mit MATLAB beginnen zu können, sind wir vor allem zu Beginn der Arbeit an Ihrem Statistik-Projekt auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Im Rahmen einer ausführlichen Planungsphase gewinnen unsere Akademiker einen Einblick in die Voraussetzungen und die Zielsetzung des Projekts. Sollten bereits statistische Daten vorliegen, die mithilfe von MATLAB berechnet werden sollen, übernehmen unsere Experten diese von Ihnen, falls nicht, stehen wir auch für die Datenerfassung zur Verfügung. Darüber hinaus entscheiden Sie selbst aufgrund Ihrer Zeit und Ihres Interesses an der Programmierung, inwieweit Sie sich in den Prozess einbringen möchten: Gerne nehmen unsere Akademiker Sie an die Hand und beraten Sie während der MATLAB-Programmierung, und arbeiten bei Bedarf aber auch unabhängig von Ihnen an Ihrem Projekt.